Nicola Aylin

Nachdem ich mein Abitur in Hamburg gemacht habe, möchte ich einen Freiwilligendienst im Rahmen des weltwärts-Programms absolvieren, um mich zunächst nach der Schule sozial zu engagieren. Da ich die spanische Sprache liebe, war für mich klar, dass ich nach Lateinamerika möchte. Ich habe auch schon an einem drei monatigen Schüleraustausch in Uruguay teilgenommen. Ich verspreche mir von dem nächsten Jahr neben der Sprachsicherheit im Spanischen viele intensive und interessante Begegnungen mit Menschen, die sicherlich ein ganz anderes Leben führen, als ich es aus meiner Jugend in Deutschland kenne. Ich freue mich sehr, dass ich die Möglichkeit bekomme, ein Jahr lang in dem Kinderdorf Valle Feliz arbeiten zu können. Ich freue mich auf die Kinder, das Land, die Leute, das Essen, das warme Wetter und darauf tolle Erfahrungen zu sammeln.

Ich werde mich in dem Kinderdorf ein Jahr lang um die dort lebenden Kinder kümmern. Dazu zählt kochen, putzen, Hausaufgabenhilfe und die Freizeitgestaltung wie Sport, spielen und basteln. Das Kinderdorf Valle Feliz befindet sich in der viertgrößten Stadt, Santo Domingo. Es wurde 1990 von einer Ordensfrau aus Landshut gegründet und wird derzeit von einer polnischen Ordensfrau geleitet. In vier Häusern leben bis zu sechzig Kinder im Alter von 2-15 Jahren. Sie sind Halb- oder Vollwaisen oder kommen aus zerrütteten Familienverhältnissen.